„Das Haus unten am Fluss“

Die Engel der Madame Chantal
16. Juni 2018
Himmel der armen Seelen
29. August 2018
alle anzeigen

„Das Haus unten am Fluss“

Wie ein Blitz aus heiterem Himmel trifft die Liebe Lieke und Alexander. Sie überwinden alle Hindernisse und führen bald eine Bilderbuchehe. Ihr Glück wird nach Jahren auf eine harte Probe gestellt. Alex betrügt Lieke mit einer anderen Frau. Bei Lieke wird ein bösartiger Hirntumor diagnostiziert. Auch der Verlust des ungeborenen Kindes wurde nie aufgearbeitet. Unerwartete Schwierigkeiten müssen die beiden bewältigen. Letztendlich hilft Ihnen genau das wieder zueinander. Sie ziehen in die herrliche Einsamkeit Kanadas. In einem Blockhaus oberhalb eines Flusses, umgeben von Wäldern, kommen sie sich wieder näher. Während Lieke ihr Schicksal annimmt, leidet Alexander. Gibt es noch Hoffnung? Schicksalsroman Pressebericht Ein Paar muss in Hansjürgen Wölfingers "Das Haus unten am Fluss" Betrug, Krankheit und Verluste überwinden. Lieke und Alexander verlieben sich blitzschnell ineinander. Es gibt zu Beginn weder Zweifel noch Sorgen. Hindernisse werden spielend leicht beiseite geschafft. Es dauert nicht lange, bis das Paar eine Ehe wie aus einem Märchen führt. Doch was schnell zusammenfindet, kann auch schnell wieder auseinandergebrochen werden. Ein Glas muss nur einmal auf den Boden fallen, um zu splittern. Die Ehe von Lieke und Alexander wird nach einigen Jahren auf eine harte Probe gestellt: zuerst hat Alexander eine Affäre mit einer anderen Frau, und dann wird bei Lieke ein bösartiger Hirntumor diagnostiziert. Das Paar hat auch den Verlust des ungeborenen Kindes noch nicht aufgearbeitet. Die Schwierigkeiten häufen sich und scheinen nicht mehr ganz so einfach zu beseitigen sein. Die Leser begleiten das Paar in "Das Haus unten am Fluss" von Hansjürgen Wölfinger auf einer Reise in die Einsamkeit Kanadas. Die beiden Charaktere möchten dort in einem Blockhaus oberhalb eines Flusses ihre Probleme lösen und sich wieder näherkommen. Lieke findet sich mit ihrem Schicksal ab, doch Alexander leidet. Auf welche Weise werden die beiden in die Zukunft schreiten? Wölfingers Roman kommt auf eine ruhige Weise spannend daher und fesselt Leser ab der ersten Buchseite. Der Autor erzählt darin eine Geschichte wie aus dem wahren Leben gegriffen, die Leser unterhalten und bewegen wird.    

Book Cover: "Das Haus unten am Fluss"
Editions:Paperback (Deutsch): € 11,50
ISBN: 978-3-7469-6040-1
Size: 12,00 x 19,00 cm
Pages: 228

Wie ein Blitz aus heiterem Himmel trifft die Liebe Lieke und Alexander. Sie überwinden alle Hindernisse und führen bald eine Bilderbuchehe. Ihr Glück wird nach Jahren auf eine harte Probe gestellt.
Alex betrügt Lieke mit einer anderen Frau. Bei Lieke wird ein bösartiger Hirntumor diagnostiziert. Auch der Verlust des ungeborenen Kindes wurde nie aufgearbeitet.
Unerwartete Schwierigkeiten müssen die beiden bewältigen. Letztendlich hilft Ihnen genau das wieder zueinander. Sie ziehen in die herrliche Einsamkeit Kanadas. In einem Blockhaus oberhalb eines Flusses, umgeben von Wäldern, kommen sie sich wieder näher. Während Lieke ihr Schicksal annimmt, leidet Alexander.
Gibt es noch Hoffnung?

Schicksalsroman


Pressebericht

Ein Paar muss in Hansjürgen Wölfingers "Das Haus unten am Fluss" Betrug, Krankheit und Verluste überwinden.
Lieke und Alexander verlieben sich blitzschnell ineinander. Es gibt zu Beginn weder Zweifel noch Sorgen. Hindernisse werden spielend leicht beiseite geschafft. Es dauert nicht lange, bis das Paar eine Ehe wie aus einem Märchen führt. Doch was schnell zusammenfindet, kann auch schnell wieder auseinandergebrochen werden. Ein Glas muss nur einmal auf den Boden fallen, um zu splittern. Die Ehe von Lieke und Alexander wird nach einigen Jahren auf eine harte Probe gestellt: zuerst hat Alexander eine Affäre mit einer anderen Frau, und dann wird bei Lieke ein bösartiger Hirntumor diagnostiziert. Das Paar hat auch den Verlust des ungeborenen Kindes noch nicht aufgearbeitet. Die Schwierigkeiten häufen sich und scheinen nicht mehr ganz so einfach zu beseitigen sein.

Die Leser begleiten das Paar in "Das Haus unten am Fluss" von Hansjürgen Wölfinger auf einer Reise in die Einsamkeit Kanadas. Die beiden Charaktere möchten dort in einem Blockhaus oberhalb eines Flusses ihre Probleme lösen und sich wieder näherkommen. Lieke findet sich mit ihrem Schicksal ab, doch Alexander leidet. Auf welche Weise werden die beiden in die Zukunft schreiten? Wölfingers Roman kommt auf eine ruhige Weise spannend daher und fesselt Leser ab der ersten Buchseite. Der Autor erzählt darin eine Geschichte wie aus dem wahren Leben gegriffen, die Leser unterhalten und bewegen wird.

 

 

Published:
Publisher: tredition
Genres:
Excerpt:

Leseprobe:

leseprobe-das-haus-unten-am-fluss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.